Über mich und mein Hobby

Vinschgau Südtirol
Vinschgau Südtirol

Warum dieser Blog ?
Seit den letzten Jahren wurde Flash immer mehr verbannt und viele User haben den Flash Player deaktiviert. Auch viele Handys können keine Flashbilder anzeigen und viele gehen mit Tablets und High-End-Mobilgeräte ins internet wo Flashbilder nicht angezeigt werden. Dieser Blog hat Responsive Webdesign, das heißt das alle Desktop, Tablets und High-End-Mobilgeräte es ansehen können.
Eine Besonderheit ist dieser Blog auf Desktop Bildschirme: Durch anklicken der Bilder öffnet sich das Bild in voller Bildschirmgröße bei nochmaligen anklicken kann man Deteils sehen, um wieder zum Blog zurück zu kommen muß man den Browser Pfeil neben der Webadresszeile nach links bzw. zurück anklicken. Die Bilder sind kein Flash und lassen sich mit allen neuen Browser ohne Flash öffnen. In allen Beiträgen wird die Kamera genannt mit dem die Bilder erstellt wurden. Freue mich über positive Kommentare so wie auch Kritik über diesen Blog.

Zu meiner Person:
Ich bin seit paar Jahren in Rente und da hat man Zeit für ein Hobby. Ich wandere gerne und dabei fotografiere ich alles was mich begegnet außer Personen. Von Almen, Hütten, Landschaften und Blumen, alles wird festgehalten und ins Internet gestellt. Seit über 12 Jahren betreibe ich das Hobby wandern in den Bergen, PC Computer und Internet und so kamen viele Bilder zusammen. Meine Kameras in den 10 Jahren: Minolta Dimage S414 war eine Stromfresserin, Kodak Bridgekamera Z612 für die damalige Zeit eine gute Kamera und die jetzige Lumix Kamera FZ150 die mich begleitet. Natürlich habe ich auch ein Grafikprogramm um die Bilder ein wenig zu korrigiern. Seit Jahren benütze ich dafür Corel PaintShop Pro so wie für Video vom gleichen Software Hersteller.
Alle Links hier im Menü sind meine Webseiten wo Wanderungen und Ausflüge in Fotogalerien und Videos dargestellt werden. Besonders die Neue Webseite von www.wanderkarl.de mit kleine Bilderkarusels.
Ich bin auch bei Facebook und Youtube unter Wanderkarl zu finden.

************************

Seit Januar 2016 hat mich die Männerkrankheit erwischt. Ich schreibe es hier deshalb weil ich Männer ab 65 Jahren warnen möchte. Ich hatte keine Symtome gespürt, habe weder schmerzen noch sonst was bemerkt. Habe nur alle 6 Monate Routineuntersuchung bei Urologen gehabt, dabei habe ich auf meinen eigenen Wunsch auch den PSA Wert messen lassen den man selbst bezahlen muss weil Krankenkassen das nicht bezahlen.

Über 5 Jahre hatte ich keine Änderungen an PSA Wert was nur ein Organmarker ist und kein Tumormarker und in Normalen bereich lag bis plötzlich der PSA Wert anstieg aber der Urologe noch erklärte das dies in meinem Alter noch normal währe. Nach 6 Monaten später nochmals ein Anstieg was dann die Krankenkasse die Kosten für den PSA Wert Untersuchung übernahm. Im Ultraschall sah man nichts und bei der Tastung war die Prostata etwas vergrössert aber in meinem Alter von 69 Jahren Normal. Die nächste PSA Wert Messung war 3 Monate später und er hatte sich wieder erhöht, der Urologe empfahl mir eine Prostatstanzbiopsie zu machen.

Anfang Januar 2016 war es dann soweit und es wurde eine 12 Stanzen Prostatstanzbiopsie  in Krankenhaus gemacht, 8 Tage später kam der Befund mit der Gewissheit das ich Prostatakrebs hatte. Der Urologe zählte mir mehrere Behandlungs-Möglichkeiten auf und empfahl mir zur einer RPE und darauf hoffen das es noch Verkapselt ist und nicht gestreut hatte.

Am 25.02.2016 wurde ich operiert ohne Nervenerhalt und hoffe das ich von Krebs befreit wurde. Es wäre Möglich das ich in 5 bis 6 Jahren Rezidiv bekommen könnte, muss aber nicht sein. Hier mein Verlauf auf http://de.myprostate.eu

Leider hat eine solche OP gravierende Nebenwirkungen von Inkontinent was sich in einen Jahr verbessern kann, bis Impotent  aber man hat ein paar Jahre zusätzliches Leben gewonnen.

Leider gehen viele Männer zu spät zum Urologen und meistens dann wenn da schmerzen auftretten. Es gibt auch in diesem Fällen noch Möglichkeiten, aber die Behandlung wird schwieriger und mit vielen Nebenwirkungen. Für betroffene gibt es hier ein Buch über Prostatakrebs und Informations-Webseite

 

Wanderkarl
das bin ich Wanderkarl, der noch immer ein wenig wandert.

 

 

2 Gedanken zu „Über mich und mein Hobby“

  1. Grüß Gott Karl, willkommen im Club! Ich gehöre zu denen, wo die Krankheit zu spät erkannt wurde. Auf meinen Lieblingsberg “Breitenstein” habe ich es nicht mehr geschafft. Aber die modernen Therapien ermöglichten mir schon noch Zeiten, für die es sich lohnte zu leben. Alles Gute wünscht Dir
    Klaus
    “Tank45” in myprostate.eu

  2. Hallo Klaus
    Danke Klaus, ich bin noch ein wenig am wandern aber die Zugspitze nicht mehr auser mit der Seilbahn hochfahren.
    Habe Dein Kommentar verschoben. Ich wünsche Dir gute modernen Therapien und Genesung für weitere viele Jahre.
    Gruß Karl

Schreibe einen Kommentar